FOTOGRAFIE

Zwei Tage hinter den Kulissen einer Veranstaltung mit langer Tradition

Das ADAC/EMSC Wolsfelder Bergrennen 2019 lockt zum 57. Mal viele Besucher nach Wolsfeld.

Bereit zum Start: Beim 57. ADAC/EMSC Wolsfelder Bergrennen wartet ein Rennfahrer in seinem Wagen auf Startfreigabe. Einige Fahrzeuge werden zur Startlinie geschoben.
Fotografiert mit Sony a7rIII, 24-70mm f/2.8 GM
Fotografien von Thomas Urbany
Veröffentlicht am 11. Juni, 2019

Es ist Pfingstmontag, halb neun oben auf dem Wolsfelder Berg: Einige Fahrer haben ihre ersten Fahrten beim diesjährigen Wolsfelder Bergrennen bereits absolviert, ihre Fahrzeuge stehen hintereinander aufgereiht.

Fotograf Thomas Urbany fotografiert beim Wolsfelder Bergrennen 2019.
Fotograf Thomas Urbany fotografiert beim Wolsfelder Bergrennen 2019.
Die Ruhe nach dem Sturm: Rennfahrer Sepp Koller wartet neben seinem Alpha Romeo auf das Ende des Gruppendurchlaufs, um dann wieder in sein Fahrzeug einzusteigen.
Fotografiert mit Sony a7rIII, 55mm f/1.8 ZA

Die Motorhaube ist aufgeklappt: Einige Fahrer beratschlagen sich, während sie auf die anderen Fahrer ihrer Gruppe warten, die gerade ihren Weg den Berg hinauf absolvieren.

Fotograf Thomas Urbany fotografiert beim Wolsfelder Bergrennen 2019.
Die Ruhe nach dem Sturm: Die Fahrer inspizieren ihre Fahrzeuge und beratschlagen sich.
Fotografiert mit Sony a7rIII, 55mm f/1.8 ZA

Nachdem die Fahrergruppe vollständig oben auf dem Berg angekommen ist, fahren sie geschlossen den Berg hinab. Dabei werden sie von den vielen Zuschauern in den Kurven entlang der Rennstrecke bejubelt.

Fotograf Thomas Urbany fotografiert beim Wolsfelder Bergrennen 2019.
Sichtlich entspannt kehrt ein Fahrer zum Start zurück, währen die Zuschauer ihm zujubeln.
Fotografiert mit Sony a7rIII, 35mm f/2.8 ZA

Eine Veranstaltung, bei der viele Familien anzutreffen sind: Das Wolsfelder Bergrennen ist längst nicht mehr nur ein Treffen für alteingesessene Rennsportenthusiasten. Hier feuern Eltern und Kinder gleichermaßen die Fahrer des Bergrennens an.

Fotograf Thomas Urbany fotografiert beim Wolsfelder Bergrennen 2019.
Fotograf Thomas Urbany fotografiert beim Wolsfelder Bergrennen 2019.
Ein beliebter Ort zum Anfeuern: Die Bit-Kurve bietet Platz für viele Zuschauer.
Fotografiert mit Sony a7rIII, 16-35mm f/2.8 GM, 24-70mm f/2.8 GM

Die Rennleitung gewährleistet den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Falls es zu Unfällen auf der Strecke kommt, rückt Achim Tossing im Fahrzeug der Rennleitung aus und beurteilt die Situation. Abschleppwagen, Notarzt und Feuerwehr sind stets in Bereitschaft.

Fotograf Thomas Urbany fotografiert beim Wolsfelder Bergrennen 2019.
Nach jedem Durchlauf und bei jedem Unfall fährt er auf die Strecke: Achim Tossing, im Fahrzeug der Rennleitung.
Fotografiert mit Sony a7rIII, 16-35mm f/2.8 GM

Nach zwei langen Veranstaltungstagen stehen die Sieger fest. Zur Siegerehrung fahren die drei Höchstplatziertesten nacheinander in ihren Fahrzeugen zur Siegerehrung.

Fotograf Thomas Urbany fotografiert beim Wolsfelder Bergrennen 2019.
Fotograf Thomas Urbany fotografiert beim Wolsfelder Bergrennen 2019.
Links: Drittplazierter Anthony Loeuilleux klettert aus seinem Fahrzeug. Rechts: Gesamtsieger Ronnie Bratschi begibt sich zur Siegerehrung.
Fotografiert mit Sony a7rIII, 70-200mm f/2.8 GM, 24-70mm f/2.8 GM

Die gesamte Fotostrecke gibt es auf der Internetseite des EMSC Bitburg zu sehen.